Liebe Musikfreunde – Herzlich willkommen

Danke für 11 tolle Konzerte bei den  51. Musikfesttage Hoyerswerda - freuen Sie sich mit uns auf die 52. Musikfesttage Hoyerswerda vom 23.04. – 14.05.2017.

die 51. Musikfesttage Hoyerswerda gehören nun der Geschichte an.
In der Zeit vom 17.04. – 08.05.2016 besuchten etwa 2400 Freunde der Musik die insgesamt 11 Konzerte der traditionsreichen Veranstaltungsreihe.

Sie erlebten glanzvolle Konzerte und musikalische Kostbarkeiten und spürten d i e eine besondere Zusammengehörigkeit, die nur die Musik zu vermitteln vermag.

Die hohe Wertigkeit der Musikfesttage Hoyerswerda, die hervorragende Qualität der Darbietungen, die Freude der Besucher an der Musik und an der Kunst der Interpreten sorgten auch 2016 für einen erfolgreichen Jahrgang.

Sechs Konzerte waren ausverkauft. An manchen Abenden mussten immer wieder neue Stühle hereingetragen werden, damit kein Besucher weggeschickt werden musste. Viele junge Leute (77) nutzten die Musikfesttage Flaterate und die Möglichkeit, günstig das eine oder andere Konzert zu besuchen.

Einmal mehr war der Blick der Öffentlichkeit positiv und wohlwollend auf unsere Stadt Hoyerswerda gerichtet. Das spornt uns an, die 51 Jahre „alten“ Musikfesttage mit neuem Zeitgeist erfolgreich in die Zukunft zu bringen.

Der besondere Dank gilt den Sponsoren, der Ostsächsischen Sparkasse Dresden und der Wohnungsgesellschaft Hoyerswerda mbH. Wir danken dem Kulturraum Oberlausitz /Niederschlesien, den Städtischen Wirtschaftsbetrieben Hoyerswerda GmbH, der Stadt Hoyerswerda, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Lausitzhalle, dem Stadtmuseum Schloss Hoyerswerda und der Johanneskirche. Alle haben dazu beigetragen, dass wir ein farbenfrohes Musikfest mit außergewöhnlichen Momenten erleben durften.

Wir danken auch den Medien für die tolle Begleitung der 51. Musikfesttage in Wort und Bild sowie allen Rezensenten für die warmherzigen Worte, mit denen die Künstler bedacht wurden.

Doch das größte Dankeschön gilt unserem Publikum, das begeistert alle Konzerte besucht und dafür gesorgt hat, dass die musikalische Botschaft weiter getragen wurde.

Zu den Medienberichte können wir leider nur auf die lesbaren Beiträge von Lausitzer Rundschau verlinken.

Eine kleine Auswahl von Bildern kann hier besichtigt werden.