Klavierkonzert - Kaufmann & Kaufmann

28.04.2018 | 19:30 Uhr | Schloss Hoyerswerda Schlosssaal

Konzert für 2 Klaviere mit Werken von Tschaikowski, Chopin, Franz Liszt u.a.

Klavierkonzert, Brüder Kaufmann, vierhändig

Programm:

Johann Sebastian Bach (1685-1750):
»Konzert für zwei Klaviere C-Dur BWV 1061«
[Allegro] – Adagio ovvero Largo – Fuga

Peter Tschaikowski(1840-1893):
aus »Schwanensee op.20«
(in einer Bearbeitung für Klavier zu vier Händen)
Scene 1
Walzer
Tanz der kleinen Schwäne

Witold Lutoslawski (1913-1994):
»Variationen über ein Thema von Paganini für zwei Klaviere«

Pause

Frédéric Chopin (1810-1849):
»Etüde c-moll op. 10/12«
»Etüde f-moll op. 10/ 9«
»Etüde As-Dur op. 25/1«
»Etüde es-moll op. 10/6«
»Etüde Ges-Dur op. 10/5«
»Etüde c-moll op. 25/12«

Franz Liszt (1811-1886):
»Concerto Pathetique« (für zwei Klaviere)
Allegro energico – Grandioso
Quasi fantasia – Andante sostenuto
Allegro agitato assai – Andante, quasi marcia funebre – Piú mosso – Allegro trionfante

***

Markus und Pascal Kaufmann (geb. 1991, 1993) wohnen im sächsischen Lichtenstein und erhielten Unterricht in Klavier, Cembalo und Orgel bei Markus Ludwig an der Musikschule des Landkreises Zwickau.

Seit 2010 bzw. 2011 studieren sie an der Hochschule für Kirchenmusik und an der Musikhochschule „Carl Maria von Weber“ in Dresden unter anderem die Fächer Klavier, Orgel, Cembalo sowie Chor- und Orchesterleitung.

Im Fach Klavier nehmen sie Unterricht bei Gunda Kumbier und Oksana Weingardt-Schön.

Bei Wettbewerben auf Bundesebene konnten die Brüder zahlreiche Preise in den Kategorien Alte Musik (Cembalo), Klavier vierhändig und Orgel solo gewinnen.

Klavierkonzert, Brüder Kaufmann, vierhändigAusgezeichnet wurden sie außerdem als erste Preisträger beim Internationalen Klavierwettbewerb „Piano ohne Grenzen“ sowie als Förderstipendiaten der Sächsischen Mozartgesellschaft.

2012 wurde Pascal Kaufmann der Christoph-Graupner-Kunstpreis verliehen und im März 2016 erhielt er in der Dresdener Semperoper das Carl-Maria-von-Weber-Stipendium der Staatlichen Hochschule für Musik.

Im September 2015 wurde Markus Kaufmann beim Internationalen Ciurlionis-Orgel-Wettbewerb als Finalist eines der drei Diploma in der Nationalphilharmonie Vilnius verliehen. Im Frühjahr 2017 beendete er seine Studien mit dem kirchenmusikalischen A-Examen und ist seitdem Domorganist zu Quedlinburg.

Gemeinsam bestreiten Markus und Pascal seit Jahren erfolgreich solistische und vierhändige Klavierkonzerte u.a. mit Werken von Tschaikowski, Bruckner, Dvorak, Berlioz, Grieg, Liszt und Beethoven.

2007 und 2009 musizierten die Brüder u.a. als Duo mit dem Ensemble Amadeus in Konzerten von Bach, Mozart und Liszt für zwei Klaviere bzw. drei Cembali & Orchester.

Neben der regen Solo-Konzerttätigkeit als Klavier- und Orgelduo bringen sie auch Konzerte für Klavier, Cembalo und Orgel mit Orchester (u.a. von Bach, Mozart, Gigout, Guilmant, Bèdard) zur Aufführung.

Markus & Pascal Kaufmann

Kartenpreis: 19,00 EUR | Ticket hier bestellen