Musik & Malerei

17.04.2018 | 19:30 Uhr | Schloss Hoyerswerda Schlosssaal

Kunstbetrachtung von Uwe Jordan zu den Bildern des Hoyerswerdaer Malers Kurt Klinkert

Kunstbetrachtung Uwe Jordan - Werke von Kurt Klinkert

Uwe Jordan und ein Farb-Linolschnitt von Kurt Klinkert: "Malzirkel im Gelände"
Foto: Gernot Menzel, 2018


Musikalische Begleitung

Sebastian Wohlfarth (Viola) und Florian Bischof (Klavier) spielen Werke u.a. von Bach, Schumann, Piazolla und Mendelssohn

Sebastian Wohlfarth, Viola - Seinen ersten Violinunterricht erhielt er im Alter von 6 Jahren, ab 1985 war seine Lehrerin Prof. Ildiko Moog, ab 1988 unterrichtete ihn Prof. Christian Sikorski. Im Jahr 1990 wechselte er von der Geige zur Bratsche.

Er studierte dann bei Prof. Kim Kashkashian an der Musikhochschule Freiburg (1993-1996) und an der Musikhochschule "Hanns Eisler" Berlin (1996-1998). Zusätzlich besuchte er Meisterkurse, u.a. bei Nora Chastain, Shmuel Ashkenazy, und György Kurtag.

Seit seinem Studium war er als freischaffender Kammermusiker und als Solist auf vielen Konzertpodien im In- und Ausland zu hören und arbeitet als engagierter Pädagoge. Außerdem spielt er beim Kammerorchester Basel, beim Balthasar Neumann Ensemble und beim Württembergischen Kammerorchester Heilbronn.

Sebastian Wohlfarth (Viola) und Florian Bischof (Klavier) spielen Werke u.a. von Bach, Schumann, Piazolla und Mendelssohn

Florian Bischof,

Klavier - Er erhielt seinen ersten Klavierunterricht an der elterlichen Musikschule in Hoye

rswerda, später war er Schüler der Musikschule des Landkreises OSL in Senftenberg (Klavier und Orgel). Ursprünglich führte ihn die Ausbildung zum Orgelbauer nach Freiburg, bald widmete er sich aber hauptberuflich der Chorleitung. Seine Ausbildung schloss er 2015 als diplomierter Chorleiter ab. Seit 2015 ist er als Verbandschorleiter des Chorverbands Breisgau für dessen musikalische Ausrichtung verantwortlich. Er widmet sich als gefragter Kammermusikpartner und Korrepetitor vorrangig der Musik des 19. Jahrhunderts. Das Musizieren auf historischen Originalinstrumenten und die historische A

ufführungspraxis stellen dabei einen besonderen Schwerpunkt dar.

Seit 2013 arbeiten Sebastian Wohlfarth und Florian Bischof erfolgreich als Kammermusikduo zusammen. Die beiden Musiker können ein umfangreiches kammermusikalisches Repertoire vorweisen. Ihr musikalischer Schwerpunkt liegt vorrangig auf der Musik des 19. Jahrhunderts.

Bei den gefragten Konzerten des Duos erlebt der Zuhörer stets einen wunderbar ausgewogenen und zur Einheit verschmolzenen, fein aufeinander abgestimmten Klang.

Sebastian Wohlfarth (Viola) und Florian Bischof (Klavier) spielen Werke u.a. von Bach, Schumann, Piazolla und Mendelssohn

PROGRAMM TEIL I
(Die einzelnen Sätze jeweils nach erfolgter Bildbesprechnung)

Manuel de Falla (1876-1946)
Suite Populaire Espagnole
El paño moruno – Nana – Canción – Polo – Asturiana – Jota

PROGRAMM TEIL II

Johann Sebastian Bach (1685-1750)
Sonate für Viola da gamba und Klavier BWV 1028
Adagio – Allegro – Andante – Allegro

Franz Schubert (1797-1828) Arpeggionesonate D 821
Allegro moderato – Adagio – Allegretto

Robert Schumann (1810-1856)
Märchenbilder für Klavier und Viola op. 113
Nicht schnell – Lebhaft – Rasch – Langsam, mit melancholischem Ausdruck

Astor Piazolla (1921-1992)
Le Grand Tango

Kunstbetrachtung: Uwe Jordan-Journalist
Musikalische Begleitung: Florian Bischof - Klavier
Sebastian Wohlfarth - Bratsche

Kartenpreis: 15,00 EUR | Ticket hier bestellen