Das besondere Instrument "Dudelsack"

18.04.2019 | 19:30 Uhr | Schloss Hoyerswerda Schlosssaal

Stefanie Fröde

Jens Güntzel

VBH Hoyerswerda

 

Andreas Hentzschel – Dudelsack

Dudelsackwerkstatt, Semmichau

 

Die Sackpfeife oder der Dudelsack (selten Bockpfeife) ist ein Holzblasinstrument. Zum Spielen wird Luft aus einem Luftsack durch Armdruck in Spiel- und Bordunpfeifen geleitet. Einfach- oder Doppelrohrblätter erzeugen die Töne. Grifflöcher am Spielrohr dienen zum Spielen von Melodien, während Bordunpfeifen einen gleichbleibenden Dauerton hervorbringen. Im Zusammenklang entsteht die für Sackpfeifen charakteristische Mehrstimmigkeit. Der Klang der Borduntöne ist meist ein tieferes, sattes Brummen, die Melodiepfeifen klingen höher, je nach Instrumententyp auch durchdringender.

 

Im deutschsprachigen Raum kam das Instrument im Laufe des 19. Jahrhunderts außer Gebrauch, erlebt aber in den letzten Jahrzehnten eine Wieder- bzw. Neubelebung. Sackpfeifen waren und sind innerhalb und außerhalb Europas weit verbreitet. Es gibt eine große Fülle unterschiedlicher Formen, Materialien und Verwendungsweisen.

 

Wer das Instrument spielt, wird als Sackpfeifer (Dudelsackpfeifer/Dudelsackspieler) bezeichnet.

 

Wer denkt, dass wes im Schlosssaal sehr laut wird und Angst um sein gehör hat, dem sei versichert – Dudelsäcke können auch gaaaanz leise.

Veranstalter: Lausitzhalle Hoyerswerda GmbH

Kartenpreis: 16,00 EUR